Partnerschaften für eine nachhaltige Entwicklung

In der Vergangenheit konnten viele Grüne Klassenzimmer nach der Veranstaltung einer Landesgartenschau nur in geringem Umfang weitergeführt werden. Dies ist jedoch nicht in unserem Sinne. Für uns ist es wünschenswert eine besondere Nachhaltigkeit zu erreichen.
Weiterhin ist es in hohem Maße uneffizient, wenn spezielle Lerneinheiten, die für diesen Lernort entwickelt wurden, anschließend nicht weitergeführt werden. Daher wurde intensiv nach Möglichkeiten gesucht, die Fortführung der Impulse des Grünen Klassenzimmers zu ermöglichen.
Eine attraktive Möglichkeit wurde in der Fortführung der Unterrichtseinheiten auf Dauer im nahegelegenen Naturerlebniszentrum Arche Noah gefunden.
Die Arche Noah führt schon seit Jahren erfolgreich eine Vielzahl von pädagogischen Einheiten und insbesondere zum Thema Wasser durch. Zur Landesgartenschau 2010 soll zum einem die Vielfalt der angebotenen pädagogischen Einheiten erhöht und zum anderen die Gelegenheit genutzt werden, den außerschulischen Lernort Arche Noah verstärkt in das Bewusstsein der verschiedenen Zielgruppen, z.B. Lehrer/innen, Kindergärtner/innen oder Jugendgruppenleiter/innen zu rücken. Somit kann dieser Lernort dauerhaft etabliert und intensiv genutzt werden.
Das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau in Hemer 2010 wird seine nachhaltige Ausstrahlungen nicht nur im pädagogischen Sinne für die Schülerinnen und Schüler haben, sondern dauerhaft im außerschulischen Lernort Arche Noah weiterleben.
Dazu ist auch das Engagement von Firmen, Verbänden und Behörden besonders wichtig.
Denken Sie einmal darüber nach.